Willkommen auf der Homepage des Orpheus Trust. Seine heute aktive Plattform ist der Verein orpheus.news






klangwege.orpheustrust.at

Veranstaltungen und Koproduktionen Orpheus Trust 1996-2006

Hier finden Sie sehr bald eine komplette Übersicht aller Veranstaltungen des Vereins Orpheus Trust

| 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2008 | 2011 |

Mittwoch, 3. Mai bis Freitag, 5. Mai 2006
Universität für Musik und darstellende Kunst Wien / Wiener Konzerthaus
Internationale Konferenz
Face the Music. Musik. Verfolgung. Freiheit.
Verfolgte Musikschaffende - verdrängte Musik in den totalitären Regimen des 20. Jahrhunderts
Konferenz mit Konzertreihe
Plattform Kultur-Mitteleuropa Projekt 2006

Veranstaltet anlässlich der EU-Präsidentschaft Österreichs vom
österreichischen Außenministerium gemeinsam mit den Außenministerien der Tschechischen Republik, von Polen, Slowenien, Ungarn und der Slowakei

Kooperationspartner:
Orpheus Trust
Universität für Musik und darstellende Kunst Wien - Institut für Analyse, Theorie und Geschichte der Musik, Institut für Musiksoziologie

In Zusammenarbeit mit:
Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte
Music Information Center Austria - MICA
Österreichisches Forum für Außenpolitik - AFA
Österreichische Gesellschaft für Außenpolitik und Internat. Beziehungen - ÖGA
Österreichische Gesellschaft für Exilforschung - öge
Österreichische Liga für Menschenrechte
Österreichische Musikzeitschrift

Konzept, Planung:
Gesandte Dr. Waltraud Dennhardt-Herzog, Leiterin Musikreferat BMaA
Dr. Primavera Gruber, Leiterin Orpheus Trust

Programm

Eröffnung
Mittwoch, 3. Mai 2006, 20.00 Uhr
Wiener Konzerthaus, Schubertsaal, Lothringerstraße 20, 1030 Wien
Begrüßung:
Botschafter Dr. Emil Brix, Leiter der Kulturpolitischen Sektion, Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten

Videobotschaft
Václav Havel, Tschechische Republik

Kurzvorträge
em. Prof. Dr. Barbara Zeisl Schoenberg, USA
Dr. Vytautas Landsbergis, MEP, Litauen

Konzert
Streichtrio Klangforum Wien
Jószef Koffler - Streichtrio op. 10
Roman Haubenstock-Ramati - Streichtrio Nr. 1 ''Ricercari'

Wolfgang Holzmair, Russell Ryan
Erich Zeisl - Lieder

Empfang

Donnerstag, 4. Mai 2006
Universität für Musik und darstellende Kunst, Fanny Hensel-Mendelssohn-Saal,
Anton-von-Webern-Platz 1,1030 Wien

9:30-12:30 Vorträge und Diskussion
Vom Nationalsozialismus verfolgte Musik/Musikschaffende
Chair: Univ.-Prof. DDr. Oliver Rathkolb, Österreich

9.30 Begrüßung
Univ.-Prof. Dr. Irmgard Bontinck, Vizerektorin Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
Gesandte Dr. Waltraud Dennhardt-Herzog, Leiterin Musikreferat BMaA

10.00-11.15
Dr. Gerhard Scheit / Dr. Primavera Gruber, Österreich:
Verfolgte Musik
Dr. Antoni Buchner
'Zwei Niederlagen - zwei Siege. Musik in Polen 1939-1989'
Univ.-Prof. Dr. Milan Slavicky, Tschechische Republik
'Verfolgte Musik im sog. Protektorat Böhmen und Mähren - die "Theresienstädter Komponisten"'

11.15-11.45 Kaffeepause

11.45-12.30 Round Table und Diskussion
Dr. Péter Halász, Ungarn
Univ.-Prof. Dr. Zuzana Martináková, Slowakei

12.30 Lunch

13:00 Konzert im Hof der Musikuniversität
The Plastic People of the Universe, Tschechische Republik
Ferenc Sebö, Ungarn

14:30-17:30 Vorträge und Diskussion
Vom Kommunismus verfolgte Musik/Musikschaffende
Chair: Prof. Lothar Knessl, Österreich

14.30-15.45 Referate
Ass.-Prof. Dr. Ico Vidmar, Slowenien:
Zwischen Manifestation und Latenz: Ambiguitäten in der
Slowenischen alternativen Musikszene in den Siebziger und achtziger Jahren
Univ.-Prof. Dr. Oskár Elschek, Slowakei:
Kunst, Politik und Totalitarismus in Mitteleuropa
Tamás Szönyei, Ungarn:
Kept on File: Aktivitäten des Geheimdienst gegen Rockmusik in
Ungarn 1960-1990

15.45-16.15 Teepause

16.15-17.30 Round Table und Diskussion
Ass.-Prof. Mag. Dr. Christian Glanz, Österreich
Dr. Beata Boleslawska, Polen
Josef Vlcek, Tschechische Republik:
'Shakin´ the walls'- Die tschechische Alternativ- und Underground- Musik während des kommunistischen Regimes und ihre Rolle im dessen Zusammenbruch. Mit Musikbeispielen.
Josef Rauvolf, Tschechische Republik
Musikalische Stilrichtungen in der tschechischen Alternativszene 1969-1989

18:00 -19.00 Abschlussdiskussion mit ZeitzeugInnen und ExpertInnen
mit Univ.Prof. Dr. Hannes Tretter, Dr. Sandra Wiesinger Stock, Toni und Rosi Grünschlag
Chair: Günter Kaindlstorfer

20:00 Konzert Joseph Haydn-Saal
Silesia Quartett, Polen spielt Werke von Andrzej Panufnik, Alexandre Tansman
Eleonóra Skutová, Klavier, Slowakei mit Musik von Roman Berger, Vladimír Bokes, Peter Kolman, Ilja Zeljenka


Freitag, 5. Mai 2006
Universität für Musik und darstellende Kunst, Fanny Hensel-Mendelssohn-Saal Anton-von-Webern-Platz 1, 1030 Wien

9:00-9.30 Impulsreferate
Musik.Verfolgung.Freiheit
Wie gehen wir heute damit um?
Dr. Haide Tenner / ORF: Renaissance vieler Komponisten
Peter Rantasa / MICA: Der Umgang mit Unrecht

9:30-10.00 Präsentation
'Europäische Plattform für vom Nationalsozialismus verfolgte Musik'
Frank Harders-Wuthenow, Deutschland
Dr. Primavera Gruber, Österreich

10:00-10.45 Workshops
Formen der internationalen Kooperation in Forschung, Konzertveranstaltung und Informationsaustausch
mit Dr. Michael Wimmer (öks), Prof. Lothar Knessl, Dr. Primavera Gruber u.a.
110.45-11.15 Kaffeepause

11.15-12.00 Plenumsdiskussion
Diskussion und Verabschiedung der Gründungsresolution einer ‚Europäischen Plattform für vom Nationalsozialismus verfolgte Musik’
Chair: Prof. Philippe Olivier, Frankreich


15.00 Gedenkkonzert Joseph Haydn-Saal
Hans Krása - Kinderoper Brundibár
Gumpoldskirchner Spatzen, Wiener Jeunesse Orchester,
Dirigent: Herbert Böck-
Regie: Nika Sommeregger

Zeitzeugin Greta Klingsberg, Israel ('Aninka' im KZ Theresienstadt) in Gespräch mit Mag. Dennhardt-Herzog

Eintritt frei
Anmeldung unter office@orpheustrust.at
http://www.bmaa.gv.at/view.php3?f_id=1411&LNG=de&version

 

 



Ernst Toch

   

 


 


changed November 18, 2017 webmaster: peter andritsch, [web@andritsch._at_]  design by: fox