Willkommen auf der Homepage des Orpheus Trust. Seine heute aktive Plattform ist der Verein orpheus.news






klangwege.orpheustrust.at

Datenbank

Auf unserer Homepage ist nur eine kleine Auswahl exemplarischer Kurzbiografien zu sehen. Wenn Sie ein Foto Foto anklicken, erscheint eine Kurzinformation zu dieser Person.

Die 'historische' biographische Datenbank des Orpheus Trust enthielt Daten zu über 4.570 Musikschaffenden, die damit verbundene 'Werkdatenbank' Angaben zu über 11.000 Werken solcher Komponisten und die 'Interpretendatenbank' 1.300 Datensätze. Zu den Suchkriterien gehörten biografische Eckdaten, Exilland, Deportation, Remigration, Lehrer, Schüler, Kollegen, Primär- und Sekundärliteratur, Besetzung und Dauer der Werke, Verbleib der Werke, Rechtsinhaber, Rollenangaben etc. etc.

FĂĽr Mitglieder war die Nutzung der Datenbank unentgeltlich, Nicht-Mitglieder wurden um einen kleinen Verwaltungsbeitrag gebeten.

Aus Datenschutzgründen, und da sie als 'work in progress' ungesicherte Informationen enthielt, wurde die Datenbank nicht im Internet veröffentlicht. Da sie als 'strukturierter Behälter' für die Ergebnisse unserer Grundlagenforschung vor allem auf eine möglichst umfassende Sicherung aller - möglicherweise - verfolgten Musikschaffenden ausgerichtet war (es gab in den ersten Jahren noch sehr wenig Sekundärliteratur, eine wichtige Quelle war das Wiener Adressbuch) diente sie in erster Linie unseren Recherchen für die Durchführung von Veranstaltungen und war als work-in-progress angelegt.
Diese Datenbank ist heute nicht mehr aktuell.

Zur Arbeit an ein 'Ă–sterreichisches Biographisches Handbuch der NS-verfolgten Musikschaffenden' durch Primavera Driessen Gruber wird die Website des Vereins orpheus.news informieren.

 

 



Lisl Steinitz

   

 


 


changed November 18, 2017 webmaster: peter andritsch, [web@andritsch._at_]  design by: fox